Generalversammlung 2024

Einen Rückblick auf große Auftritte gab es bei der Hauptversammlung der Stadtmusik Zell.

2024 GeneralversammlungAls erstes normales Vereinsjahr nach der Pandemie wertete Stadtkapellmeister Markus Götz die vergangenen zwölf Monate. Prägend seien das Konzert in Zell/Luzern, das Sommerfest und die Konzerte in der Stadthalle im Frühjahr und zur Chilbi gewesen. Im Frühjahrsauftritt wurde den Besuchern im Doppel mit der Stadtmusik Schopfheim ein anspruchsvolles Programm dargebracht. Die freundschaftliche Beziehung zu Zell/Luzern besteht seit fast 60 Jahren. Ein Grund zum Vorfeiern dieses runden Geburtstags bot sich im Juni beim Nachmittagsmusizieren. Ein gelungenes Wochenende gestalteten die Musiker im Zusammenspiel mit dem Fanfarenzug im Juli. Beim Chilbikonzert wechselten sich musikalische Höhepunkte mit amüsanter Unterhaltung und Tanzeinlagen ab.

Schriftführerin Elena Schöne zeichnete das Vereinsjahr in ihrem Bericht nach: 31 musikalische Anlässe würden zeigen, wie die Stadtmusik die Kulturlandschaft in Zell präge, aber auch wie sehr die Vereinsmitglieder mit ihren Auftritten in die Stadtgemeinschaft eingebunden sind und deshalb einen wesentlichen Beitrag zum Gemeinwohl leisteten. Kassierer Alexander Kaiser berichtete über geringe Mehrausgaben für Instrumente und Jugendausbildung, die aber sehr gut angelegt seien.

Die Jugend

Stolz zeigte sich das Vorstandsteam um Karl Martin Welte, Daniel Kummerer und Philipp Kaiser auf die Jugendarbeit, für die Jugendleiterin Sabine Rudiger und der Dirigent des Jugendorchesters Ralf Klauser verantwortlich sind. Seit 2019 begab man sich auf den Weg des Projekts „2025“. In einer Kooperation mit der Grundschule Zell und der Musikschule Mittleres Wiesental wird zusammengearbeitet und -gespielt.

 2023 konnten vier neue Aktivmitglieder aus dem Nachwuchsbereich in die Stadtmusik übernommen werden. Gleich fünf Musizierende spielten im Verbandsmusikorchester mit. Alice Fessmann erhielt das Jugendmusikerleistungsabzeichen in Silber. In Gold erhielten diese Abzeichen Eva Kaufmann, Eva Girod und Nora Sidibe. Zum Jahresende waren 43 Musikschüler in Ausbildung. Das Konzert der Jungmusiker im Advent und der Auftritt an der Feier der Schweizerischen Bundesbahn sowie beim Chilbikonzert haben beeindruckt und begeistert. Als Team zeigte sich der Nachwuchs bei der 72-Stunden-Challenge der Stadt Zell. Der Aufbau eine Waldxylophons bei der Einsamen Tanne brachte eine beachtliche Spende ein.

Als Bürgermeister und Präsident der Stadtmusik bedankte sich Peter Palme für die „gesamte Leistung, welche zum kulturellen Programm in Zell beigetragen habe“.

Ehrungen

Gleich vier Ehrungen wurden vorgenommen. Seit zehn Jahren ist Chiara Kaiser dabei, seit 20 Jahren ist Giuseppina Nuciforo nicht aus dem Verein wegzudenken und seit 30 Jahren ist Raimund Götz eine wertvolle Stütze. Daniel Kummerer wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Er ist Teil des Vorstandsteams und somit wurde sein großes Wirken für den Verein gewürdigt.

Wahlen

Das Vorstandsteam Karl Martin Welte, Daniel Kummerer und Philipp Kaiser wurde einstimmig bestätigt. Auch die Schriftführerin Elena Schöne sowie die Jugendleiterin Sabine Rudiger, die Materialwartin Sandra Metzger, der Wirtschaftsorganisator Gerhard Kummerer, die Notenwartin Giuseppina Nuciforo, der Passivvertreter Johannes Berger, die Jugendvertreterin Klara Hochstatter sowie die Kassenprüfer Jonas Bähr und Saskia Mauthe wurden gewählt. Seit zehn Jahren führte Alexander Kaiser die Kasse. Ihre Nachfolgerin ist nach der einstimigen Wahl Paula Kaufmann.

 

Quelle: MT vom 08.01.2024

Nächste Termine

GV FFW Zell
15 Mär 2024


Doppelkonzert mit dem MV Maulburg
16 Mär 2024


Erstkommunion
07 Apr 2024


unsere Veranstaltungen

Social Media

facebook    instagram

 

 

 

 

Premium- sponsoren

weitere Partner

Logo SchmidtsMarkt