>> Die Chronik der Stadtmusik Zell...
 

 

Die heutige Stadtmusik ging aus dem Zusammenschluss zweier Zeller Blasmusikkapellen im Jahre 1937 hervor, der früheren Feuerwehrmusik und der etliche Jahre später gegründeten Cäcilia-Musik, die sich später Stadtmusik nannte.

Ursprünglich ging man vom Gründungsjahr 1861 für die Feuerwehrmusik aus und feierte deshalb 1961 mit einem großen Fest das einhundertjährige Bestehen des Zeller Klangkörpers. Beim Stöbern im Zeller Stadtarchiv entdeckte Heimatforscher Hans Fräulin Ende 1978 die Statuten des Musikvereins Zell, anerkannt am 8. August 1845.

Im Paragraph 1 dieser denkwürdigen Statuten findet sich folgende Erläuterung: Der Zweck des Vereins ist Beförderung des besseren, höheren geselligen Lebens und zeitgemäße Unterhaltung seiner Mitglieder. Die erste Niederschrift der 21 Paragraphen umfassenden Statuten wurden doppelt angefertigt und ein Exemplar dem hochwohllöblichen Bürgermeisteramt übergeben.

Als erster Dirigent fungierte Oberlehrer Motsch, 21 aktive und 19 passive Mitglieder haben die Gründungsurkunde unterschrieben. Darunter befinden sich altbekannte Zeller Namen wie Schlageter, Engler, Sprich, Montfort und Faller.

Interessant für diese Zeit ist die Tatsache, dass viele Vereinsgründungen entstanden, (Feuerwehr, Männerchor) die auf die revolutionären Gedanken und Bewegungen innerhalb der Bevölkerung hinweisen. ....

 

- Stadtmusik
- Dirigent
- Vorstand
- Jugend
- Ausbildung
- Aktivitäten
- Probe
- Probelokal
- Chronik
- Partnermusiken
- Presse
- Mitglied werden


 



 



 
Impressum - Counter: 26439 - Stadtmusik Zell 2017